Logo
An einem Sonntag im September 2010. Es war schier unglaublich zu beobachten, wie sich der Parkplatz auf der Zeche Zollverein-12 in Essen-Katernberg füllte und der Strom der Oldtimer bei herrlichem Sonnenschein nicht abzureißen schien. Der Veranstalter Pater Stark hat an diesem Morgen bei 530 Fahrzeugen aufgehört zu zählen. Das Ruhrgebiet gilt als die Region Deutschlands mit der höchsten „Oldtimerdichte“. Bisher gab es hier jedoch noch keinen festen, regelmäßigen Treffpunkt für Oldtimer. Dieser Umstand war für Peter Stark und Eckhard Lupp Anlass genug, der Oldtimerszene im Ruhrgebiet eine Heimat zu geben. Oldtimer sind Kulturgut. Zollverein ist Weltkulturerbe. Zollverein war Stätte der Arbeit, war die leistungsfähigste Zeche Europas, war modern und innovativ. Zollverein ist heute Denkmal und Kulturgut, aber auch Ausstellungs- und Eventort. Was lag also näher, als dieses beeindruckende Industriedenkmal als Standort für nicht weniger beeindruckende mobile Kulturgüter zu wählen. Aus der privaten Initiative der beiden Personen hat man mit der Unterstützung der Stiftung Zollverein im April 2009 den Oldtimertreff Zollverein ins Leben gerufen. Zollverein möchte Gastgeber und Heimat für dieses regelmäßige Oldtimertreffen sein, das immer mehr Gäste und Zuschauer anlockt. Ich war sehr beeindruckt von der Typenvielfalt der Fahrzeuge, die sich dem Publikum präsentierten. Weitere Informationen finden Sie unter: www.oldtimertreff-zollverein.de.