Stauwehranlage in Essen-Kupferdreh

Die Stauwehranlage und der Wassereinlaufbereich mit Einlaufrechen und Zulaufleitungen mit Schüben, sind die verbliebenen Restteile des ehemaligen Kraftwerks Kupferdreh, das an dieser Stelle im Jahr 1911 errichtet wurde. Für die Elektrizitätsversorgung des Bergischen Landes hatte das, mit heimischer Steinkohle betriebene Kraftwerk, erhebliche Bedeutung. 1989 wurde die gesamte Kraftwerksanlage bis auf einen Teil des Schalthauses und dieses Bereichs, abgebrochen. Zur ausreichenden Versorgung des Kraftwerkes mit Kühl- und Brauchwasser mussten insbesondere zu Zeiten von Niedrigwasserständen alle verfügbaren Wasseraufkommen genutzt werden. Zu diesem Zweck wurde hier, am Zusammenfluss von Deilbach und Priehlbach, das Stauwehr errichtet. Meine Aufnahmen entstanden im März 2009 und im April 2010.

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest